Eindrücke zur Logitech G700s

No Comments

Kurzes Review der Logitech G700s.

Schön verpackt in schwarz und himmelblau - alles Notwendige, zumindest für mich als Linux-Benutzer, mit dabei. Benutzer anderer Betriebssysteme werden womöglich herumjammern, dass keine Treiber-CD dabei ist.

Maus lief nach Anstöpseln des USB-Receivers out-of-the-box. Liegt angenehm in der Hand, Gewicht in Ordnung, könnte aber mehr haben. Bereits hier fällt mir aber schon die raue Oberfläche negativ auf. Nach ca. 2 - 3 Stunden normalen Handling fühlen sich meine Finger überreizt an. Da ich mir die Maus auch deshalb gekauft habe, um meinem RSI gegenzuwirken, ist das natürlich Mist. Wird übrigens nirgends erwähnt, und wenn, dann nur als "angenehm rau". Für ausgemachte Masochisten, die sich lieber das Handgelenk schrotten, als von ihrer Daddelkiste zu lassen, mag das ja in Ordnung sein - bis dato haben sich mir Gaming-Mäuse aber immer ausgemacht ergonomisch präsentiert, und nicht mit solchen "it's not a bug, it's a feature"-Idiotereien genervt.

Verarbeitungsqualität ganz nett, aber hab schon wesentlich billigere Mäuse mit weit besserer Verarbeitung in der Hand gehabt. Das gilt auch für das Mausrad - das freie, ungerasterte Scrolling ist geil, wird aber vom schlechten, schwergängigen Mittelklick sowie der leicht klackernden Rasterung wieder abgewertet. Die DPI-Einstellungen sind okay, aber könnten feiner abgestimmt sein. Tasten, auch die ganzen Sondertasten, haben einen guten, nicht zu weichen Druckpunkt.

Linkshändig kann ich die Maus ehrlich gesagt auch gut nutzen, d.h. für den Hausgebrauch. Sondertasten auf der linken Seite sind nur mit argen Verrenkungen erreichbar, ergo fallen sie weg.

Entgegen anderer Reviews hatte ich keine Probleme mit der Dicke des USB-Ladekabels. Kabellänge prima, würde auch bei meiner alten Konfiguration (Rechner auf der linken Seite; statt wie jetzt rechts und leicht nach vorne versetzt) noch einwandfrei aufgehen.

Tatsächlich sehr positiv hervorzuheben ist die Benutzbarkeit auf wirklich jeder erdenklichen Oberfläche - selbst auf meiner Handinnenfläche kam es kaum zu Rucklern; getestete Oberflächen u.a.: normales Mauspad, Holz, Stofftischdecke, Schokolade (!), Metall (Lautsprecherverkleidung), AMVA+-Display (mein Monitor), Handinnenfläche, Unterarm.

Verbindungsabbrüche konnte ich bis dato auch nicht feststellen. USB-Receiver hängt am USB 2.0-Hub meines Bildschirms, ebenso das Ladekabel. Tut einwandfrei, ggf. würde ich aber das Ladekabel an einen anderen Anschluß setzen oder gleich mit einem richtigen Ladegerät verbinden.

... was bei mir nicht passieren wird, denn: Aufgrund der außerordentlich nervigen Oberfläche, der eher mäßigen Verarbeitung (selbst die Logitech Pilot Wheel scheint mir da "tighter" verarbeitet!) und dem schwergängigen, teils wabbeligen Mittelklicks des Mausrads, geht das Gerät morgen wieder zurück. Wird ersetzt mit der Logitech Performance MX - Review in Kürze ebenda ;)