Firefox 3.5 die x-te: Swiftweasel

No Comments

Die Probleme mit Firefox 3.5 gehören inzwischen der Vergangenheit an. Als einen letzten Strohhalm habe ich zu Swiftweasel gegriffen, welchen ich schon unter Ubuntu 7.04 und 7.10 im Einsatz hatte.

Seit diesem Zeitpunkt - lt. verschiedenen Verzeichniserstellungszeitpunkten war das der 05.11.2009, also kurz nach meinem letzten Post zum Thema - habe ich endlich meine Ruhe. Es treten zwar durchaus noch Abstürze auf, aber ich weiß wenigstens inzwischen, woran diese liegen: In dieser Ausgabe meines Profils habe ich zur Abwechslung mal keinen Flashblock installiert, wodurch ich automatisch die volle Breitseite an Flashereien abbekomme. Der Hintergrund dazu ist, dass ich derzeit bei meinen Aufträgen extrem viel mit Flash herumhantieren muss. Profile Switching ist dafür IMNSHO zu umständlich.

Aber selbst dieses Problem kann mir wenig, denn ansonsten habe ich alle Funktionen wieder GENAU SO, wie ich sie brauche und gewohnt bin. Allerdings habe ich Firebug 1.4 mit der 1.5er Version ausgetauscht, da in ersterer Ausgabe einige eklige Bugs drinstecken, die nur in 1.5 schon gefixt worden sind. Whatever, more unstable ist das Teil trotzdem nicht ;)

Und gut.

Comments are closed for this post