Unfähigkeiten

No Comments

Ein Nachtrag zu den debilen Mögeleien - Unfähigkeiten kann ich auch nicht sonderlich ab.

Unfähigkeiten sind IMNSHO:

  • kein Wille zur Veränderung
  • Asoziale Gleichgültigkeit
  • Traditionalistische Passivität
  • Brett im Kopf
  • Geschlechtlicher Rassismus
  • Geistiger Stillstand
  • Lethargische Kettenraucher
  • Dümmliche Zickigkeit
  • Unbedarfte Nahrungsaufnahme (oder Nichtaufnahme derselbigen!)
  • Musik- und Sprachnazi(tum)

Und das Pendant dazu sollte in etwa so aussehen:

  • Leben = Veränderung
  • Sozialität definiert sich durch das Vermögen, mit anderen Menschen nicht nur zu kommunizieren, sondern auch Interesse für den Gegenüber aufzubringen
  • Brett unterm Bett
  • Gut kochen kann man auch mit wenig Mitteln; und selbst, wenn man alleine ist
  • Zickentum ist nur was für geistig wie auch körperlich halbwegs Aktive - bei allen anderen wirkt das einfach nur dämlich
  • Offenheit gegenüber und Toleranz von anderen Denk- und Verhaltensweisen, auch was das Geschlechtliche anbelangt
  • Die Benutzung von Wörterbüchern allein reicht nicht aus, um als intelligentes Lebewesen eingeordnet werden zu können; sehr wohl aber Freude an Wortspiele und Mehrdeutigkeiten ;-)

Mag sich jeder hierüber denken, was er/sie/es will.

Comments are closed for this post